KUNST & CARE-WORK

Wir waren nicht immer schon ein Orakel. Kennen gelernt haben wir uns als Theatermacherinnen im Bochumer Masterstudiengang Szenische Forschung. Seitdem machen wir oft gemeinsam Kunst. Vorher schon hat Julia wilde Performance-Projekte gemacht und Ruth hat als Regisseurin gearbeitet. Aktuell sind wir in verschiedenen künstlerischen Zusammenhängen und Positionen tätig.
Wir blicken in die Welt und fragen: Who cares? – und eine Antwort ist: We care!  Und dafür nutzen wir die zauberhaften Möglichkeiten, die uns die Künste bieten. Fantasie, Kreativität, Humor und Aufmerksamkeit. Das können wir durch Kunst erlebbar machen und freisetzen.

Zu unseren Skills gehören außerdem Julias handfeste Ausbildung zur Sozialarbeiterin und Ruths mehrjährige Erfahrungen in der individuellen Pflege und Betreuung, ihre Mutterschaft und die Anfang 2017 begonnene, mehrjährige Fortbildung zur Achtsamkeitstrainerin bei Judith Hennemann (body.mind.breath).
Wir haben gemeinsam ein Seminar in Deep-Listening besucht und diese Methode des achtsamen und meditatitiven Zuhörens, die ursprünglich in der Hospizarbeit angewendet wird, erlernt.

Die Wunschdomain ist für uns der Ort, an dem wir das Wissen aus diesen verschiedenen Bereichen ineinanderfließen lassen.